Skip to main content

6 Dinge die den Spider Meiki One Masturbator besonders machen

Spider Meiki One

Mit dem Spider Meiki One haben wir einen sehr realitätsnahen Masturbator, der dazu noch über einige Besonderheiten verfügt, welche man nicht bei jedem Masturbator findet.
In dieser kurzen Produktvorstellung möchte ich Dir die Vorteile des Spider Meiki One zeigen.
Schon mal vorab, der Masturbator ist in seinem Einsatzbereich sehr flexibel.

spider-meiki-one-masturbator-stehend

1. Die Wertigkeit des Spider Meiki One

Die Verpackung selber ist aus einem schlichten aber funktionellem Kartonmaterial, wenn hier keine Produktvorstellung in Form eines Etikettes drauf kleben würde, könnte man schon mal nicht auf den Inhalt schließen.
Wenn man dann den Masturbator selber vor sich hat, merkt man schon die Qualität des Gehäuses, welches aus sehr stabilen Kunststoff besteht .
Was gleich auffällt ist die hochwertig glänzende Oberfläche, was an edlem Klavierlack erinnert.

Der Masturbator selber ist aus einem nicht riechenden Elastomer gefertigt, sodass ich hier auch von einem vernünftigen Material ausgehe.

Alles in allem merkt man schon, das hier eben auf Qualität geachtet wurde.

spider-meiki-one-masturbator

 

2. Die Diskretion

Der Spider Meiki One ist wirklich sehr diskret, auf dem folgendem Foto sieht man den Masturbator, so wie er bei Dir zu Hause liegen würde.
Es gibt keinen Aufdruck oder einen anderen Hinweis auf den Inhalt dieser hübschen „Dose“.

Was man nur sieht, ist das Logo des Spiders – eine Spinne – Die Putzfrau wird sich hüten den Spider zu öffnen 🙂

spider-meiki-one-masturbator-diskrete-verpackung

3. Der verstellbare Saugnapf

Einen Saugnapf findet man nicht bei jedem Masturbator, mir selber sind nur sehr wenige bekannt, die einen haben.
Eigentlich schade, da man den Einsatzbereich des Masturbators schön erweitern kann.
Da der Spider Meiki One weder Batterien noch sonstige elektrische Bestandteile hat, bietet sich der Saugnapf natürlich in der Dusche oder generell im Badezimmer an.

An den Fliesen oder der Duschwand festmachen und die Masturbation freihändig genießen.
So kann man die manchmal lästige Pflicht mit der schönsten Sache der Welt verbinden – Der Masturbation.

Der Saugnapf ist dabei verstellbar, so das Du in jedem Winkel in den Spider eindringen kannst.

spider-meiki-one-stabiler-saugfuss

4. Der Masturbator selber

Jetzt kommen wir mal zu dem was Dich am meisten interessieren wird, dem Innenleben.
Die folgenden Fotos zeigen es schon sehr schön, ich will aber gerne auch auf das eingehen, was man von außen nicht sehen kann.
Und das ist schon etwas besonderes, mir persönlich gefällt natürlich schon die äußere Ansicht mit den Dicken Schamlippen. Das Material fühlt sich dabei samtig weich an, ähnlich wie Schaumgummimäuse, so als Vergleich.

Schaut man aber in den Vaginaeingang, wird man auch innere Schamlippen finden und natürlich im Gebrauch auch spüren. Die inneren Schamlippen und der Liebeskanal ist nicht wie auf dem zweiten Foto zu sehen einfach nur Rot, sondern aus einem etwas festerem Elastomer gemacht, in Verbindung mit dem Außenmaterial eine faszinierende Erfahrung.

 

 

5. Der Liebeskanal

Beim Liebeskanal haben sich die Entwickler echt viel Mühe gegeben, zugegeben ich weiß nicht wie es im Querschnitt bei einer Frau im inneren aussieht – Will ich auch gar nicht wissen –
Aber ich weiß zumindest das der nicht einfach nur gerade ist.
Und genau so haben die Entwickler des Spider Meiki One auch den Kanal geschaffen, es gibt Erhöhungen, Noppen, Kurven und Rillen, alles um Dir mit jedem Zentimeter den Du in den Masturbator eindringst eine neue Erfahrung zu schenken, und wo man einmal reinfährt muss oder darf man auch wieder raus 😀

spider-meiki-one-masturbator-innenkanal

PS: Nicht das schönste Foto, hier habe ich das auf der Verpackung abgebildete genommen, ich wollte den Masturbator nicht aufschneiden.

6. Das Vakuum

Der Spider Meiki One hat auch einen verstellbaren Vakuumeffekt zu bieten, wenn der Fuß, woran der Saugnapf befestigt ist etwas aufgeschraubt wird, kann mehr Luft beim hineinstoßen entweichen, schraubt man ihn fest, wird ein Vakuum erzeugt, was einen schönen Saugeffekt ergibt.
Das Vakuum ist dabei aber nicht besonders stark, da der Deckel nicht 100% Luftdicht abschließt, es reicht aber für das angesprochene Saugen.

Mein Tipp, wenn Du kommst, richtig schön tief hineinstoßen – kommen und dann langsam hinausziehen, der Unterdruck gibt Dir den Rest.

 

In diesem Video zeige ich euch den Spider Meiki One.

 

Die Fakten zum Spider Meiki One:

Den Spider gibt es in zwei verschiedenen Farben Schwarz oder wie hier vorgestellt in Weiß

Die Farben betreffen aber nur die Hülle, der Inhalt und alles andere ist absolut identisch, von daher ist es reine Geschmackssache, welche Farbe man wählt.

 

  • Gesamtlänge: 29 cm
  • Penetrationstiefe: 21 cm
  • Außendurchmesser: 9 cm
  • Innendurchmesser: 1 cm mindestens bis auf 5 cm dehnbar
  • Gewicht: 860gr

 

 

Mein Fazit zum Spider Meiki One 5 sterne für den spider meiki one

Ich musste ihn natürlich ausprobieren und ich kann euch sagen ein empfehlenswerter Cup & Design Masturbator.
Der Materialmix aus dem etwas festerem inneren und dem samtig weichen äußeren ist sehr gelungen und auch spürbar, die Penetrationstiefe reicht aus um auch schön tief hineinzustoßen.
Der Saugnapf hält selbst nach 15 min noch an der Wand (befeuchten hilft hier).
Und auch von der Verarbeitung her gibt es echt nichts zu meckern.
Für mich die volle Punktzahl, da ich einiges bekomme und nichts vermisse.

 

Bei Omochadreams kaufen*

 

Bei Amazon kaufen*

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Raimund 19. Juni 2018 um 10:11

Ich habe den Spider Meiki One seit 2 Jahren und bis auf das die Oberfläche etwas schmuddelig geworden ist ist das Material der Hammer. Im Prinzip noch genauso wie am ersten Tag, es zeigt überhaupt keine Abnutzungserscheinungen.
Als nächstes will ich mir den Spider meiki one vopn Lexy Roxx besorgen, gibt es auch bei Omocha.

Gruß
Raimund

Antworten

Lars 20. Juni 2018 um 12:31

Hallo Raimund,

freut mich, das du nach so langer Zeit noch zufrieden mit dem Spider Meiko One bist, der Spider von Lexy Roxx würde mich auch interessieren.
Wenn ich Ihn mir kaufe gibt es einen extra Spider Testbericht.
Wer nicht solange warten möchte hier gibt es den Spider Meiki One – Lexy Roxx –> zum Shop*

Antworten

Charles 23. Oktober 2018 um 16:44

Besser bestückte Männer sollten um diesen Masturbator einen Bogen machen, außer man hat es gerne sehr eng.
Man kann den Einsatz natürlich auch ohne die Hülle nutzen, aber das entspricht nicht wirklich der Intention.
Fühlt sich aber immer noch besser an als ein Fleshlight u. riecht nicht so penetrant.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *